Guten Freunden … gibt man ein Körbchen

zu Ostern :).

Eine liebe Freundin von mir mag maritimes Design und ich wollte ihr eine Kleinigkeit zu Ostern schenken. Leider trennen uns doch einige Kilometer und wir können uns nicht so oft sehen, aber ein kleines Päckchen geht doch immer, oder nicht?

Und als ich bei Alles für Selbermacher diese Sets zum Nähen von zwei kleinen Körbchen gesehen hatte, wusste ich, das ist es. So eins musst du kaufen, nähen und befüllt verschicken.

Ich hatte mich für das Design vom Matrosen Hasen entschieden, hatte meine Freundin doch mal Kaninchen und zu Oster gehören Hasen doch irgendwie dazu. Also wurde der letzten Stoffbestellung ein Nähset beigefügt, ein paar Süßigkeiten gekauft und die kleine Osterüberraschung war fertig geplant.

Die beiden Körbchen ließen sich ganz unkompliziert nähen, waren doch alle Schnittteile bereits aufgedruckt und brauchten nur ausgeschnitten und zusammen genäht werden. Und hierzu gab es noch eine anschauliche Anleitung. Also eine sicher Sache, die auch für absolute Nähanfänger geeignet ist.

Und meine Freundin hat sich riesig gefreut, hatte sie doch gar nicht damit gerechnet, dass ein Paket für sie kommen würde. Überraschung gelungen, würde ich sagen.

Und hier ist der Inhalt des Osterüberraschungspaketes (Nr.1, denn so viel sei verraten, ich habe noch ein zweites Osterüberraschungspaket verschickt :D).

Stoff inklusive Schnitt: von Alles für Selbermachen, aktuell nicht verfügbar

verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, Handmadeontuesday, meertje, crealopee, auf Streifzug

Brrrrrm, brrrrrm, so tönt es auf der Baustelle

Das Löwenherz sucht mittlerweile gezielt selber Stoffe aus und äußert klar, was er daraus genäht haben möchten. Und als Fahrzeugliebhaber musste der Baustellenstoff von Stoffwelten natürlich auch sein.

Als das Paket hier an kam, wurde es gleich freudig geöffnet, der Stoff auf dem Tisch ausgebreitet und erst einmal in Ruhe angeschaut und berichtet, welche Fahrzeuge und welche Bauarbeiter zu sehen sind. Und dann schnappte das Löwenherz sich den Stoff und steckte ihn direkt in die Waschmaschine. Schlaues Kerlchen, er weiß schon ganz genau, wie das mit den Stoffen hier bei uns Zuhause abläuft, bevor ein neuer Pullover daraus genäht ist.

Als der Stoff trocken war habe ich also direkt ein neues Lieblingsshirt für das Löwenherz daraus genäht. Diesmal ganz schlicht, ohne Kapuze, Taschen oder dergleichen. Ich finde, dass wäre bei diesem bunten Stoff auch einfach zu viel. Den Versäuberungsstreifen am hinteren Halsausschnitt aber kann ich mir nicht verkneifen, der muss mittlerweile so gut wie immer sein. Ich finde, dieser Streifen macht echt was her und das Oberteil sieht gleich viel ordentlicher aus. Wer noch einmal nachschauen möchte, wie das am einfachsten geht, dem kann ich das Tutorial von Susanne von Hamburger Liebe wärmstens empfehlen. Wie immer ist es ein Shirt nach dem Schnittmuster „Basicpulli“ von Lotte&Ludwig geworden. Mittlerweile schon in Größe 104.

Schnitt: Basicpulli von Lotte&Ludwig

Stoff: at work, vergriffene EP von Stoffwelten

verlinkt bei: creadienstag, DienstagsDinge, Handmadeontuesday, Kiddikram, Made4boys, Crealopee, Meertje