Grüffelo-Party Teil II

Die Grüffeloparty ist nun leider schon vorbei und ich möchte euch einen kleinen Einblick in die Feier geben.

Für die Tischdeko gibt es im Netz diverse fertige Pakete mit Papptellern, Bechern und Co zu bestellen. Aber ich bin kein Fan von diesem Pappzeugs. Also haben das Löwenherz und ich uns hin gesetzt und haben als erstes kleine Schildchen für Strohhalme gebastelt. Das ist nun wirklich einfach und das Löwenherz hat fleißig die Motive ausgeschnitten und immer zwei aufeinander geklebt mit einem Strohhalm dazwischen. Aufgegriffen haben wir hier die Motive von den Einladungskarten.

 

Dazu gab es dann noch passende Namensschildchen, einfach am Rechner erstellt und das Motiv tauchte auch wieder auf.

Allerdings habe ich mich dazu entschieden wenigstens fertige Grüffeloservietten zu bestellen. Die waren auch innerhalb von zwei Tagen da. Die restlichen Servietten wird das Löwenherz in den nächsten Wochen einfach so aufbrauchen. Oder wir nutzen sie zur bald anstehenden Karnevalsparty :).

Eingedeckt für die Kinder haben wir mit dem Ikeakindergeschirr, falls mal ein Becher oder ein Teller fliegen sollte. Ist aber zum Glück nicht.

Auf dem Tisch haben wir dann noch ein paar bunte Blätter, die wir im Herbst gesammelt und laminiert hatten, verteilt. Und fertig war die Deko. Neben dem ganzen Essen war eh kein Platz mehr auf dem Tisch.

Beim nächsten Mal zeig ich euch dann das Essen genauer. Hier gab es nämlich in der Tat Butterbrot mit kleiner Maus, Fuchsspieß und Co.

Servietten: die hier, gibt es bei diversen Anbietern

verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, HandmadeonTuesday, Crealopee, Kiddikram

 

Grüffelo-Party, Teil 1

Das Löwenherz hatte im Urlaub Geburtstag und als Kindergartenkind möchte man nun auch seinen ersten, richtigen Kindergeburtstag feiern. Bereits im letzten Herbst habe ich angefangen mir Gedanke über ein mögliches Thema für den Geburtstag zu machen und habe mich in die Weiten des Wordwidewebs begeben und bin, na klar, auch bei Instagram hängen geblieben. Recht schnell kristallisierte sich das Thema „Grüffelo“ heraus. Die Bücher werden hier gerne gelesen, vom Löwenherz ja sogar frei mitgesprochen. Also habe ich eine Pinnwand angelegt und fleißig Ideen gesammelt.

Letzte Woche war es nun so weit und das Löwenherz und ich haben gemeinsam die Einladungskarten gebastelt. Ich finde, es darf ruhig nach Kind aussehen, also hat das Löwenherz fleißig mit ausgewählt, kombiniert, ausgeschnitten und geklebt. Am nächsten Tag wurden dann voller Stolz die Einladungskarten im Kindergarten verteilt, bzw. ich habe sie bei seinem besten Freund, den er noch von der Tagesmutter her hat, in den Briefkasten geworfen.

Jetzt steigt von Tag zu Tag beim Sohnemann die Vorfreude auf seine Geburtstagsparty. Wir hoffen, dass Wetter wird einigermaßen mitspielen, denn, trotz der kalten Jahreszeit haben wir eine Draußenaktion im Wald geplant. Was liegt auch näher beim Grüffelo-Thema? Wobei natürlich auch Plan B für drinnen mitgedacht wird. Ich werde weiter berichten. Bis zur Feier am Wochenende wird hier jedenfalls noch weiter fleißig gebastelt, gebacken und vorbereitet :).

Idee der Einladungskarte: von hier

verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, HandmadeonTuesday, Crealopee, Kiddikram

Stifterolle

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins Neue Jahr gestartet. Hier sind die Ferien, die Feiertage und der Urlaub leider vorbei und der Alltag hat wieder gestartet.

Was aber auch heißt, dass ich jetzt hier nach und nach alle genähten Weihnachtsgeschenke zeigen kann.

Heute möchte ich mit einer Stifterolle für eine liebe Freundin starten. Hierbei habe ich mich an der Anleitung von Das-mache-ich-nachts orientiert. Die liebe C., für die die Stifterolle gedacht war, lettert mit großer Begeisterung und Leidenschaft. Und damit die wichtigsten Utensilien immer griffbereit und zudem noch hübsch verpackt sind, habe ich ihre eben diese Stifterolle genäht und gleich ein paar Stifte mit reingesteckt.

Zudem gab es noch zwei Feuerwehr-Plotts, damit sie ihren beiden Jungs Geschwisterfeuerwehrpullis nähen kann. Und na klar gab es neben der selbst gekochten Weihnachtsmarmelade noch Schokolade, die meisten Mamas können Schoki doch immer gut gebrauchen, oder nicht? Und es gab sogar eine Weihnachtskarte, die ein bisschen genäht war.

 

Anleitung: Tutorial von „Das mache ich nachts“

Stoffe: Patchworkpaket „Fox and Forest„, Restekiste

Plottvorlage: von Oberschätzchen, zu bekommen hier

verlinkt bei: CreadienstagDienstagsDingeHandmadeontuesday,

Crealopee