Zum Geburtstag … eine Geobag

*Werbung aufgrund von Namennennung/ Verlinkung*

Zum Geburtstag für eine liebe Freundin habe ich zum ersten Mal eine Geobag genäht. Bei diesem kleinen Täschlein handelt es sich um eine kostenlose Anleitung samt passendem Schnittmuster von Pattydoo.

Gestern Abend habe ich mir spontan überlegt, dass ich nicht nur eine Karte zum Geburtstag schicken möchte, sondern eben auch eine genähte Kleinigkeit dazu. Also habe ich in meinem Reißverschlussfundus gekramt und geschaut, was an Endlosreißverschluss noch da ist und danach hab ich dann das Schnittmuster ausgewählt. Auch der Stoff war schnell gefunden, ich hab mich für einen Leinen-Baumwoll-Canvas von Kokka entschieden, der etwas Griff hat, aber nicht zu steif ist. Gefüttert ist die Tasche mit einer schlichten schwarzen Webware. Ich mag das Täschlein und werde im Laufe des Jahres sicherlich noch das eine oder andere dieser Art nähen und verschenken.

Schnitt: Geobag von Pattydoo

Stoffe und Zubehör: Außenstoff von Kokka, war in meinem Adventskalender 2018 von Mira, Endlosreißverschluss und schwarzer Webware aus meinem Bestand

verlinkt bei: Creadienstag, DvD, HandmadeonTuesday, Freebooks

„Mama, ich brauch einen Brustbeutel“

*Werbung durch Verlinkungen/ Namennennungen*

„Mama, ich brauch ganz dringend auch einen eigenen Brustbeutel“, erklärte mir das Löwenherz bereits im letzten Oktober. Anlass war, dass wir im Urlaub spazieren waren und an einem Zaun ein verlorener Brustbeutel hing, den andere Spaziergänger wohl gefunden und dort aufgehangen hatten. Am liebsten hätte das Löwenherz diesen Brustbeutel einfach mitgenommen. Ich hab ihm also erklärt, dass das andere Kind dann sicherlich sehr traurig sei, wenn er den Brustbeutel einfach mitnehmen würde. Mein Vorschlag war, es können sich ja einen Brustbeutel zu Weihnachten oder zum Geburtstag wünschen. Darauf konnte das Löwenherz sich gut einlassen und ich hoffe, dass das andere Kind seinen Brustbeutel wieder gefunden hat. Als wir das nächste Mal am Zaun vorbei kamen jedenfalls hing er nicht mehr dort.

Also habe ich mich wieder zu Hause hin gesetzt und einen Brustbeutel für das Löwenherz zum Geburtstag genäht. Im Netz findet sich eine große Zahl an Freebooks und kostenlosen Anleitungen. Und für einen Fünfjährigen muss es ja auch noch nichts mit zig Fächern und Taschen sein. Daher habe ich mich für die Geldbörse „Felix“ von Frau Fadenschein entschieden. Ein kleines Fach mit Reißverschluss für Münzen und noch ein kleines Steckfach für Scheine, Fahrscheine, gesammelte Eintrittskarten oder dergleichen.

Genäht habe ich den Brustbeutel aus kunterbunten Stoffresten aus meinem Fundus. Das Scheinfach habe ich im Vergleich zur Anleitung dahingehend verändert, dass ich noch einen Klett zum Verschließen eingenäht habe. Auch das Band zum Umhängen habe ich nur an einer Seite mit einem Karabiner versehen. Leider hatte ich keine so kleine Leiterschnalle, sonst hätte ich das Band gleich zum Längenverstellen genäht. Aber so hat es noch genug Reserve, die ich immer bei Bedarf etwas auslassen kann, um die Länge anzupassen. Sobald mir noch eine passende Leiterschnalle über den Weg läuft, wird sie gekauft und noch eingenäht.

Das Löwenherz jedenfalls hat sich an seinem Geburtstag sehr über seinen gewünschten Brustbeutel gefreut und fiebert dem nächsten Urlaub entgegen, in dem er sein erstes Taschengeld bekommt und dann mit dem Brustbeutel los zur nächsten Eisdiele oder zum Bonbonladen ziehen kann um dann ganz alleine mit seinem Geld etwas zu kaufen. So, so schön, diese kindliche Vorfreude.

Stoffe: aus meinem Fundus, stammten von Buttinette

Anleitung: Geldbörse Felix von Frau Fadenschein

verlinkt bei: creadienstag, DvD, HandmadeonTuesday, Freebooks,

Kiddikram, Madeforboys

Turnbeutel für das Patemädchen

Letzten Sonntag ist mein „kleines“ Patenmädchen schon sieben Jahre alt geworden. Und da habe ich es mir nicht nehmen lassen, ihr eine Kleinigkeit zu nähen, neben einem gekauften Geschenk. Wie sollte es auch anders sein.

Und da ich mal wieder auf den letzten Drücker dran war, die Schule und die damit verbundene Arbeit, auch zu Hause, fordert momentan so einiges an Zeit ein, habe ich mich für einen Turnbeutel entschieden. Den kann man ja immer brauchen, egal ob zum Turnen oder um andere Dinge hinein zu packen.

Genäht habe ich nach der kostenlosen Anleitung von Alles für Selbermacher. Und ja, Premiere, ich habe das erste Mal einen farbigen Plott verwendet, nämlich das Summergirl von Paul und Clara. Und dann gleich noch ein Offset für die Vorlage erstellt. Das hat dann alles etwas länger gedauert, ich glaub, ich habe fast ne Stunde nur zum Entgittern gebraucht, die Sommersprossen haben es nicht überlebt, aber mit dem Gesamtergebnis bin ich sehr zufrieden und das Patenkind hat sich riesig gefreut. Und die neu erstandene Presse hat sich direkt gelohnt. Wie gut, dass ich mir die recht zügig nach dem Plotter auch gleich gegönnt habe. Und aus meinem Freundeskreis kamen gleich ein paar Anfragen, ob ich ihnen nicht auch genau so einen Turnbeuten nähen kann, denn auch große Mädchen, alias Frauen im besten Alter, können rosa Turnbeutel mit ein bisschen Glitzer tragen. Und das Motiv brauche ich unbedingt auf einem T-Shirt für mich für den kommenden Sommer.

Stoffe: von Buttinette, Kordel vom Stoffmarkt, Ösen von Snaply

Folien: Kreativ Manufaktur Bayern

Plottervorlage: Summergirl von Paul und Clara

Anleitung: von Alles für Selbermacher, hier zu finden

verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, Handmadeontuesday, Kiddikram, Meertje, Crealopee, kostenloseSchnittmuster, Made4girls