Haarklammeretui fürs Patenkind

* enthält Werbung durch Namennennung und Verlinkungen*

Schon im Mai hatte auch mein Patenkind Geburtstag. Und getreu dem Vorhaben Geschenke selber zu machen, habe ich ihr ein Haarklammeretui genäht und zudem im Drogeriemarkt ein paar Klammern und Haargummis gekauft und das Etui damit gefüllt.

Im Netz findet man diverse kostenlose Anleitungen für ein solches Haarklammeretui, ich habe mich für dies Anleitung vom Blog „Einzelding“ entschieden.

Also schnell noch in den Kisten mit Webware gekramt und ein paar passende Stoffe heraus gesucht, dazu noch ein paar hübsche Webbänder und los ging es.

So ein Haarklammeretui ist wirklich schnell genäht und gar nicht schwer. Einfach das perfekte Mitbringesel für Mädchen. Beim Geburtstag wurde ich dann gleich von einer Vierfachmädelsmama nach der Anleitung gefragt, ihre Töchter bräuchten so was auch. Aber auch das Patenkind war glücklich mit seinem Geschenk. Und was will man mehr.

Anleitung von hier: klick

Stoffe und Webbänder: aus meinem Fundusverlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, HandmadeonTuesday, Made4girls, Kiddikram, Freebooks

 

erste Unterbuxen

Schon länger versuche ich ja, so weit es eben geht, die Kleidung für das Löwenherz selber zu nähen. Und jetzt sind wir eben auch bei der Unterwäsche angekommen.

In den letzten Tagen sind die ersten drei Unterbuxen fertig geworden, drei weitere liegen schon fertig zugeschnitten parat.

Genäht habe ich die Boxershorts aus dem Klimperkleinbuch „Nähen mit Jersey“. Die Shorts habe ich ich mittlerweile schon in 116 genäht. Wahnsinn, wie schnell der Sohnemann groß wird. Und das Löwenherz freut sich, dass er in den Stoffresten frei wühlen darf und sich die Stoffe für die neuen Unterhosen komplett selber aussuchen kann. Zum Nähen für die Shorts eigenen sich wunderbar Stoffreste die im Streifen übrig bleiben bzw. in diversen Überraschungspaketen waren, aber zu schmal sind, um daraus T-Shirts oder dergleichen zu nähen.

Stoffe: alle aus einem Überraschungspaket „Jungen“ von Stoffonkel, Gummibänder vom Stoffmarkt

Schnitt: Boxershorts aus dem Buch „Nähen mit Jersey

verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, HandmadeonTuesday, Kiddikram, Madeforboys

Fuchspuschen

Schon im letzten Spätsommer genäht, heiß geliebt und täglich im Kindergarten getragen, aber hier noch nicht gezeigt – die Fuchspuschen.

Für den Kindergarten brauchte das Löwenherz neue Puschen. Die alten von der Tagesmutter waren zu klein, also habe ich ein Paar neue Puschen genäht.

Wie bei den bereits zuvor genähten Puschen habe ich die Puschen nach dem Ebook von Klimperklein genäht. Eine aufwändige Applikation habe ich mir diesmal gespart und habe ein hübsches Webband aufgenäht. Das Löwenherz jedenfalls mag seine Fuchspuschen sehr. Mittlerweile ist das Leder auch schon etwas mitgenommen, aber das ist bei täglichem Gebrauch auch völlig okay, finde ich. Beim Material setze ich bei den Puschen immer auf Epocell, das ist herrlich weich und ohne Chemie und Co. Denn die Puschen sind schließlich täglich einige Stunden an den Füßen.

Hier also nun die Fuchspuschen:

Schnitt: Puschen von Klimperklein

Epocell: von Kuhhandel, Webband aus dem örtlichen Stoffladen

Label: Dortex

verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, Handmadeontuesday, CrealopeeMadeforboys, Kiddikram, Menschenkinder