maritimes Kissen

*enthält gern gemachte Werbung – alles selbstgekauft*

Anfang des Montags hatte eine sehr liebe Freundin Geburtstag. Und da sie ein großer Fan der Ostsee und von maritimen Farben und Mustern ist, gab es auch in diesem Jahr ein passendes Geschenk – natürlich selbstgenäht. Im letzten Jahr gab es diese Clutch hier, dieses Jahr aus den Stoffen also ein Kissen.

Die Stoffserie habe ich noch einmal nachbestellen können, der Stoff für die Rückseite ist ein Upcycling aus einem aussortierten, geschenkten Bettlaken.

Die Vorderseite des Kissenbezuges habe ich nach der Technik des „Quilt as you go“ genäht, verschlossen ist das Kissen auf der Rückseite mit einem nahtverdeckten Reißverschluss. Ein gut verständliches Tutorial hierzu findet ihr bei Barbara im Blog.

Stoffe: „Hamburg“ von Westfalenstoffe, gekauft bei Stoffsalat

Tutorial: von Barbara – das mache ich nachts, hier

verlinkt bei: Creadienstag, Sternenliebe, HoT, DvD

kleines Täschchen für die Cousine

*enthält gern gemachte Werbung durch Namensnennung und Verlinkungen*

Wie auch im letzten Jahr habe ich mir auch für dieses Jahr vorgenommen, möglichst viele Geschenke selbst zu nähen.

Der zweite Geburtstag in diesem Jahr war der meiner Cousine. Für sie gab es dieses Mal ein kleines Täschchen nach dem Tutorial von Barbara von „Das mache ich nachts“. Auch das neu erworbene Wissen vom Quilt Campus in Essen habe ich gleich mit einfließen lassen.

Diesmal habe ich den Boden der Tasche mit Diagonalen gequiltet. Auch der Einsatz der Spitze anstelle einer Paspel zwischen Boden und Oberteil gefällt mir richtig gut.

verlinkt: Creadienstag, HoT, kostenlosesSchnittmuster

Stoffe: aus meinem Fundus

Reißverschluss: Stofftänzer

Anleitung und Schnitt: Das mache ich Nachts

zum Quilt Kollektiv: hier lang