Stufenkleid

*Werbung, Schnitt im Rahmen der Schnittzeljagd gewonnen*

Heute endet die sechste Woche der Schnittzeljagd. Mein Kleid ist zwar schon ein paar Tage fertig, aber zum Foto sind wir heute erst gekommen, daher gibt es meinen Beitrag zur Woche sechs, das Stufenkleid auf den letzten Drücker.

Die Wochenaufgabe war es, das Stufenkleid, Lillesol Woman Nr. 50, zu nähen. Ich habe mich für die Tunikalänge mit zwei Stufen und langen Ärmeln entschieden.

Das Kleid ist wirklich schnell genäht, für den Sommer werde ich auch noch eins mit kurzen Armen nähen. Und dann werde ich fürs Kräuseln wieder Framilon nutzen, dann wird es einfach gleichmäßiger. Hab ich diesmal blöderweise vergessen und mir ist es erst hinterher wieder eingefallen, dass das Framilon in der Schublade liegt. Auch werde ich die nächste Tunika etwas enger in der Hüfte nähen, aber auch ohne Anpassung werde ich meine neue weihnachtliche Tunika gerne tragen. Heute, passend zum ersten Advent habe ich sie direkt den ganzen Tag getragen. Und war glücklich, sie nicht etwas enger genäht zu haben, bei all dem leckeren Essen, das es heute gab. Vernäht habe ich wieder einen Stoff von Stoff und Liebe aus meinem Vorrat, ganz getreu meinem Vorsatz, alle sechs Kleidungsstücke der Schnittzeljagd aus Stoffen aus meinem Fundus zu nähen. Und da noch etwas Stoff übrig geblieben ist, kann ich dem Löwenherz auch noch einen Weihnachtspullover aus dem Stoff nähen. Er freut sich schon drauf.

Schnitt: Stufenkleid, Lillesol woman Nr. 50

Stoff: vergriffener Stoff Winter l’amitié in grau, Bio-Jersey, Bündchen rot, alles von S&L

verlinkt bei: HoT

Sombra

*enthält gern gemachte Werbung, das Schnittmuster wurde gewonnen*

Die vierte Woche der Lillesol Schnittzeljagd geht zu Ende und ich möchte euch heute meinen Beitrag zeigen. Die Wochenaufgabe war es, eine Sombra zu nähen. Sombra kann als Kleid oder als Bluse genäht werden. Da ich wie in den letzten drei Wochen auch, nur Stoffe aus meinem Vorrat vernähen wollte, habe ich mich für die Bluse in der Kurzarmvariante entschieden, denn da reicht ein Meter Stoff aus.

Sombra ist für u.a. Webware ausgelegt, ich habe mir aus meinem Fundus die „Stripy Hearts“ aus der Elephant Love in blau-rosa heraus gesucht. Bisher habe ich, wenn man mal von Röcken absieht, wenig aus Webware für mich genäht. Ganz zu schweigen von Knopflöchern. Aber hey, Knopflöcher sind gar nicht so schwer, einmal in der Maschine die passende Größe für den Knopf einprogrammieren, den Rest macht die Maschine wunderbar alleine. Ich habe schon das nächste Nähprojekt mit vielen Knöpfen im Kopf. Aber erst einmal heißt es, die nächsten beiden Wochen der Schnittzeljagd mitzumachen und danach wird es höchste Zeit für die genähten Weihnachtsgeschenke.

Schnitt: lillesol women No.54 Kleid & Bluse Sombra von Lillesol und Pelle

Stoff: Stripy Hearts aus der Elephant Love von Hamburger Liebe

Wickelshirt

*enthält gern gemachte Werbung, das Schnittmuster im Rahmen der ‚Schnittzeljagd‘ gewonnen*

Nun ist sie auch schon fast um, die Woche drei der „Lillesol und Pelle Schnittzeljagd“. Diese Woche hieß es, das Wickelshirt zu nähen.

Leider hatte ich keinen der empfohlenen Stoffarten in ausreichender Menge zu Hause, so dass ich auf einen French Terry zurück gegriffen habe. Und ja, dadurch fällt das Shirt etwas anders, aber mich stört es jedenfalls nicht und ich fühle mich gut angezogen, denn der Ausschnitt ist durch den steiferen Stoff nicht ganz so groß.

Das praktische bei diesem Schnitt ist, es besteht gerade mal aus zwei Vorderteilen, einem Rückteil und zwei Ärmeln. Und dank der Videoanleitung ist es auch rasch genäht, ohne Belege und der gleichen. Allerdings ist dieser Schnitt ein „Stofffresser“, also bestens geeignet, den Vorrat etwas zu verkleinern.

Schnitt: Wickelshirt, Lillesol und Pelle woman Nr. 41, genäht in Größe 38

Stoff: „Flowerlove“, eine vergriffene Eigenproduktion von Paul und Clara