2 Schwestern-T-Shirts zum Verschenken

Im letzten Beitrag, ja, er ist tatsächlich aus dem letzten Monat, aber das Leben 1.0 ging in letzter Zeit einfach vor, habe ich euch bereits das erste gecoverte T-Shirt vom Löwenherz am Meer gezeigt. Und genau für diesen Anlass, das Wochenende am Meer, habe ich noch zwei weitere T-Shirts zum Verschenken für zwei Schwestern genäht. Wir sind freitags gemeinsam mit einer lieben Freundin und ihren beiden Töchtern dorthin gefahren. Und am Samstag kam dann noch mal eine weitere Freundin mit Jungsverstärkung.

Und da ich so wenig für kleine Mädchen nähen kann, habe ich mal in den Stoffschätzchen in lila/rosa/Mädchenmuster gekramt – ich weiß, dass zumindest die ältere der beiden auf so was steht, und die Mama auch – und diese ältere EP von Stoff&Liebe hervor gezogen. Für die Ärmel habe ich ein altes T-Shirt von mir zerschnibbelt, dass auf dem Upcycling-Stapel lag.

Entstanden sind zwei T-Shirts nach dem SM Jonte von Lolletroll. Und da ich meinen neuen Einfasser so mag, musste ich den Ausschnitt auch einfassen. Nur blöd, wenn man dabei nicht bedenkt, dass die Naht zum Schließen dann vorne liegt bei diesem Schnitt. Aber die Lösung des „Problems“ war schnell gefunden. Für die Mama der Beschenkten war es eigentlich kein Problem, aber mich störte die Naht vorne einfach. Also habe ich aus dem Ärmelstoff noch zwei kleine Schleifen gebastelt und aufgenäht. Zack, ein bisschen betüddelt und die blöde Naht ist weg. So mag ich das.

Leider kann ich euch keine Tragefotos zeigen, da es sich nun mal um andere Kinder handelt, aber immerhin habe ich an ein paar schnelle Fotos zum Abschied noch gedacht.

Schnitt: Jonte von Lolletroll

Stoff: Einhörner, vergriffene EP von Stoff&Liebe

verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, Handmadeontuesday, Kiddikram, made4girlscrealopee, Upcycling

Turnbeutel für das Patemädchen

Letzten Sonntag ist mein „kleines“ Patenmädchen schon sieben Jahre alt geworden. Und da habe ich es mir nicht nehmen lassen, ihr eine Kleinigkeit zu nähen, neben einem gekauften Geschenk. Wie sollte es auch anders sein.

Und da ich mal wieder auf den letzten Drücker dran war, die Schule und die damit verbundene Arbeit, auch zu Hause, fordert momentan so einiges an Zeit ein, habe ich mich für einen Turnbeutel entschieden. Den kann man ja immer brauchen, egal ob zum Turnen oder um andere Dinge hinein zu packen.

Genäht habe ich nach der kostenlosen Anleitung von Alles für Selbermacher. Und ja, Premiere, ich habe das erste Mal einen farbigen Plott verwendet, nämlich das Summergirl von Paul und Clara. Und dann gleich noch ein Offset für die Vorlage erstellt. Das hat dann alles etwas länger gedauert, ich glaub, ich habe fast ne Stunde nur zum Entgittern gebraucht, die Sommersprossen haben es nicht überlebt, aber mit dem Gesamtergebnis bin ich sehr zufrieden und das Patenkind hat sich riesig gefreut. Und die neu erstandene Presse hat sich direkt gelohnt. Wie gut, dass ich mir die recht zügig nach dem Plotter auch gleich gegönnt habe. Und aus meinem Freundeskreis kamen gleich ein paar Anfragen, ob ich ihnen nicht auch genau so einen Turnbeuten nähen kann, denn auch große Mädchen, alias Frauen im besten Alter, können rosa Turnbeutel mit ein bisschen Glitzer tragen. Und das Motiv brauche ich unbedingt auf einem T-Shirt für mich für den kommenden Sommer.

Stoffe: von Buttinette, Kordel vom Stoffmarkt, Ösen von Snaply

Folien: Kreativ Manufaktur Bayern

Plottervorlage: Summergirl von Paul und Clara

Anleitung: von Alles für Selbermacher, hier zu finden

verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, Handmadeontuesday, Kiddikram, Meertje, Crealopee, kostenloseSchnittmuster, Made4girls