Pirat ahoi

*Werbung da Markennennung und Verlinkungen*

Schon im Juni hatte der beste Freund des Sohnemannes Geburtstag. Die beiden haben sich bei der Tagesmutter kennen gelernt und jetzt, da sie beide in verschiedenen Kindergärten sind und sich somit nicht mehr täglich sehen, „müssen“ sie sich regelmäßig verabreden. Wir als Eltern finden es toll, dass sich die beiden nach wie vor gut verstehen und sich treffen wollen und unterstützen dies.

Und dieser Lieblingsfreund wie gesagt, hatte Geburtstag. Und seit Wochen schon ist er im Piratenfieber. Die Mama hat mir erzählt, er trägt nur noch gestreifte Oberteile, weil Piraten das nun mal so machen und ganz oft müsse sie ihn auch mit „Pirat M…“ ansprechen. Also gab es zum vierten Geburtstag auch ein Piratengeschenk von uns. Zum einen habe ich ein ganz tolles Leporello über Piraten für ihn gekauft und zudem noch ein Piratentshirt genäht. Und na klar ist es auch gestreift. Und hat zudem noch einen großen Piratenplott bekommen.

Genäht habe ich erstmalig das einfache Shirt aus dem Klimperkleinbuch, aber so ganz warm werde ich nicht mit dem Schnitt. Ich hab es dem Löwenherz zur Größen- und Passformprobe über gezogen und ja, ich mag T-Shirts mit „richtigen“ Ärmeln für ihn lieber. Nichts desto trotz ist das Piratenshirt schön geworden und das Geburtstagskind hat sich auch gefreut. Und das ist doch die Hauptsache.

Schnitt: einfaches Shirt aus dem Buch „Klimperklein

Stoffe: aus meinem Fundus

Plott: Käptn Holzbein von z.B. hier

verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, aufStreifzugHandmadeonTuesday,  Kiddikram, Madeforboys

erste Unterbuxen

Schon länger versuche ich ja, so weit es eben geht, die Kleidung für das Löwenherz selber zu nähen. Und jetzt sind wir eben auch bei der Unterwäsche angekommen.

In den letzten Tagen sind die ersten drei Unterbuxen fertig geworden, drei weitere liegen schon fertig zugeschnitten parat.

Genäht habe ich die Boxershorts aus dem Klimperkleinbuch „Nähen mit Jersey“. Die Shorts habe ich ich mittlerweile schon in 116 genäht. Wahnsinn, wie schnell der Sohnemann groß wird. Und das Löwenherz freut sich, dass er in den Stoffresten frei wühlen darf und sich die Stoffe für die neuen Unterhosen komplett selber aussuchen kann. Zum Nähen für die Shorts eigenen sich wunderbar Stoffreste die im Streifen übrig bleiben bzw. in diversen Überraschungspaketen waren, aber zu schmal sind, um daraus T-Shirts oder dergleichen zu nähen.

Stoffe: alle aus einem Überraschungspaket „Jungen“ von Stoffonkel, Gummibänder vom Stoffmarkt

Schnitt: Boxershorts aus dem Buch „Nähen mit Jersey

verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, HandmadeonTuesday, Kiddikram, Madeforboys

Fuchspuschen

Schon im letzten Spätsommer genäht, heiß geliebt und täglich im Kindergarten getragen, aber hier noch nicht gezeigt – die Fuchspuschen.

Für den Kindergarten brauchte das Löwenherz neue Puschen. Die alten von der Tagesmutter waren zu klein, also habe ich ein Paar neue Puschen genäht.

Wie bei den bereits zuvor genähten Puschen habe ich die Puschen nach dem Ebook von Klimperklein genäht. Eine aufwändige Applikation habe ich mir diesmal gespart und habe ein hübsches Webband aufgenäht. Das Löwenherz jedenfalls mag seine Fuchspuschen sehr. Mittlerweile ist das Leder auch schon etwas mitgenommen, aber das ist bei täglichem Gebrauch auch völlig okay, finde ich. Beim Material setze ich bei den Puschen immer auf Epocell, das ist herrlich weich und ohne Chemie und Co. Denn die Puschen sind schließlich täglich einige Stunden an den Füßen.

Hier also nun die Fuchspuschen:

Schnitt: Puschen von Klimperklein

Epocell: von Kuhhandel, Webband aus dem örtlichen Stoffladen

Label: Dortex

verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, Handmadeontuesday, CrealopeeMadeforboys, Kiddikram, Menschenkinder