Hallo Flederklaus

Seit wir im Sommer eine kleine Fledermaus im Garten beim Rasenmähen gefunden haben, ist das Löwenherz im totalen Fledermausfieber. Wir haben uns schon einige Bücher in der Bücherei ausgeliehen und immer und immer wieder hört er das Sachhörspiel von der Fledermaus Traudel. Ganze Passagen kann er auswendig sprechen, sooft lief hier schon die CD.

Und ganz klar, er hat sich auch noch einen Fledermauspulli gewünscht. Den Stoff für den Pulli hat er aus einer Auswahl an Stoffen selbst ausgewählt. Zu dem tollen, griffigen Ringelinterlockjersey habe ich dunkelblaue Bündchen kombiniert. Da das Rippbündchen von leichterer Qualität ist, habe ich es auch zum Füttern der Kapuze genutzt. Wie immer wieder gern, habe ich den hinteren Halssaum mit einem kontrastfarbenen Versäuberungsstreifen gearbeitet. Wie es geht, könnt ihr zum Beispiel hier bei Hamburger Liebe nachlesen.

Genäht habe ich unseren absoluten Lieblingsschnitt, den Basicpulli mit Kapuze. Die Cover durfte auch ein bisschen mitzaubern, aber nur ganz dezent an der Kapuze. Denn bei allen Nähten treffen die Ringel so schön aufeinander, da wollte ich sie nicht mehr zusätzlich covern.

Zum Schluss habe ich noch den Flederklaus von Lillemo geplottet, einmal in groß vorne auf der Brust und als kleiner Hingucker, in klein auf der Rückseite auch noch einmal.

Das Löwenherz jedenfalls liebt seinen neuen Fledermauskuschelpulli sehr. Und auch mir gefällt er sehr. Mal sehen, wie lange er fleckenfrei bleibt ;).

Schnitt: Basicpulli von Lotte & Ludwig

Plott: Flederklaus von Lillemo

Stoff: älterer Ringelstoff von Sanetta, Bündchen aus der Restekiste

verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, HandmadeonTuesday, Kiddikram, Made4boys, Menschenkinder, aufStreifzug, Crealopee

Glitzerpopitzer Trecker

Wie im letzten Beitrag angekündigt möchte ich euch heute den glitzerpopitzer Treckerpulli vom Löwenherz zeigen.

Das Löwenherz hatte sich schon vor geraumer Zeit einen Treckerpulli gewünscht. Also hab ich erst einmal einen Pulli aus tollem Biojersey von Stoffonkel genäht und in meinem Fundus an Bügelbildern aus der Zeit vor dem eigenen Plotter gekramt und einen hellblauen Trecker gefunden. Gut, das Teil aufgebügelt und schön den Plott versaut, da ich nicht vernünftig mit dem Bügeleisen gearbeitet habe. Ich hab mich so was von geärgert, der schöne Pulli war verhunzt und der Entschluss eine Presse zu kaufen stand fest. Also das Internet nach Berichten zu diversen Pressen durchforstet und den Pulli erst einmal zu Seite gelegt. Aber irgendwie musste der Pulli ja gerettet werden. Also hab ich mir eine Treckergrafik besorgt, diese im Grafikprogramm des Plotters etwas bearbeitet und den Sohnemann eine Folie aussuchen lassen. Er hat ziemlich bestimmt die goldglitzernde ausgewählt. Den Trecker habe ich dann auf ein Stück roten Stoff gepresst (immer noch mit dem Bügeleisen, die Presse war noch nicht da) und diesen dann über den verhunzten ersten Plott appliziert. Der Pulli war gerettet und das Kind mit seinem Goldglitzertrecker glücklich.

Schnitt: Basicpulli von Lotte&Ludwig

Stoff: Ringestoff von Stoffonkel, roter Jersey und Bündchen aus der Restekiste

Folie: lag als kostenlose Zugabe bei einer Bestellung der Kreativmanufaktur Bayern bei

verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, HandmadeonTuesday, Kiddikram, Made4boys, Menschenskinder, Ichnähbio, Crealopee, Meertje

 

 

 

Turnbeutel für das Patemädchen

Letzten Sonntag ist mein „kleines“ Patenmädchen schon sieben Jahre alt geworden. Und da habe ich es mir nicht nehmen lassen, ihr eine Kleinigkeit zu nähen, neben einem gekauften Geschenk. Wie sollte es auch anders sein.

Und da ich mal wieder auf den letzten Drücker dran war, die Schule und die damit verbundene Arbeit, auch zu Hause, fordert momentan so einiges an Zeit ein, habe ich mich für einen Turnbeutel entschieden. Den kann man ja immer brauchen, egal ob zum Turnen oder um andere Dinge hinein zu packen.

Genäht habe ich nach der kostenlosen Anleitung von Alles für Selbermacher. Und ja, Premiere, ich habe das erste Mal einen farbigen Plott verwendet, nämlich das Summergirl von Paul und Clara. Und dann gleich noch ein Offset für die Vorlage erstellt. Das hat dann alles etwas länger gedauert, ich glaub, ich habe fast ne Stunde nur zum Entgittern gebraucht, die Sommersprossen haben es nicht überlebt, aber mit dem Gesamtergebnis bin ich sehr zufrieden und das Patenkind hat sich riesig gefreut. Und die neu erstandene Presse hat sich direkt gelohnt. Wie gut, dass ich mir die recht zügig nach dem Plotter auch gleich gegönnt habe. Und aus meinem Freundeskreis kamen gleich ein paar Anfragen, ob ich ihnen nicht auch genau so einen Turnbeuten nähen kann, denn auch große Mädchen, alias Frauen im besten Alter, können rosa Turnbeutel mit ein bisschen Glitzer tragen. Und das Motiv brauche ich unbedingt auf einem T-Shirt für mich für den kommenden Sommer.

Stoffe: von Buttinette, Kordel vom Stoffmarkt, Ösen von Snaply

Folien: Kreativ Manufaktur Bayern

Plottervorlage: Summergirl von Paul und Clara

Anleitung: von Alles für Selbermacher, hier zu finden

verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, Handmadeontuesday, Kiddikram, Meertje, Crealopee, kostenloseSchnittmuster, Made4girls