Nähhühnerpatchworkblock für November

Heute mache ich dann gleich mal weiter mit dem von mir genähten Nähhühnerpatchworkblock für November.

Hier könnt ihr euch noch einmal die bereits gezeigten Blöcke anschauen.
Im November waren die Farben braun, beige oder grau gewünscht. Ein bestimmtes Muster war nicht vorgegeben. Ich habe mich dann für einen Block in braun und beige entschieden. Zudem wollte ich gerne einmal das Muster „Friendship Star“ ausprobieren. Auch dieses Muster habe ich bei Pinterest gefunden.

Da Braun- und Beigetöne so gar nicht in mein Stofffarbenbeuteschema passen, bin ich kurzerhand in die Innenstadt gefahren um nach drei passenden Stoffen für diesen Block zu suchen. Fündig wurde ich bei den Patchworkstoffen von Gütermann.

Spaß gemacht hat das Nähen dieses Blockes auf jeden Fall, auch wenn es ziemlich viel kleine Fiddelarbeit mit einer Menge Bügeln zwischendurch war. Die Beschenkte hat sich gefreut und ich hab beschlossen, die nächsten Blöcke werden wieder aus weniger kleinen Einzelteilen genäht ;).

07.06.2016

Anleitung: gefunden bei Pinterest
Stoffe: Kollektion French Cottage von Gütermann
Verlinkt: Creadienstag, DienstagsDinge, HandmadeonTuesday, Meertje, Crealopee

Und noch mal zwei Quiltblöcke

Heute habe ich noch mal zwei Quiltblöcke in meiner Lieblingsfarbkombi für euch. Genäht wurden sie von zwei der lieben Nähhühner. Mehr zu dem Nähhühnerquiltprojekt könnt ihr hier, hier, hier, hier und hier nachlesen.

Hach, was freue ich mich darauf, die ganzen Blöcke zusammen zu setzen und eine kuschelige Lieblingsdecke nur für mich daraus zu nähen. Aber vor den Sommerferien werde ich wohl keine Zeit haben, so ein großes Projekt zu nähen und zu beenden. Solange streichel ich meine Blöcke einfach noch eine Runde und zeige sie euch hier.

04.03.2016.1

04.03.2016.2   verlinkt: Meertje, Crealopee

ein kleiner Quilt für das Schwesterherz

Meine Schwester hatte Geburtstag und da wollte ich es mir nicht nehmen lassen, ihr eine Kleinigkeit zu nähen. Im Dezember waren wir gemeinsam auf einem kleinen Weihnachtsmarkt und ihr gefiel dort an einer Bude ein kleiner Quiltläufer. Allerdings war er nicht ganz günstig und sie konnte sich nicht durchringen, ihn zu kaufen. Da das Weihnachtsgeschenk zu dem Zeitpunkt schon fertig war, war mir direkt klar, so einen kleinen Läufer für die Kommode nähe ich ihr zum Geburtstag.

Also hab ich in meinen Webwarekisten gekramt und diese Stoffe gefunden. Sie sind aus einem Patchworkpaket, das es so fertig zu kaufen gibt. Dann hab ich den ersten Abend fleißig Streifen geschnitten in zwei verschiedenen Breiten und die Hälfte jeweils noch einmal unterteilt. Dann ging es daran, die Streifen hübsch anzuordnen und alle aneinander zu nähen und immer wieder zu bügeln, bügeln, bügeln. Der wahrlich unschönste Teil beim Nähen, aber es sieht einfach wesentlich besser aus, wenn zwischendurch die Nähte immer wieder gebügelt werden.

Als das Top fertig war, habe ich dieses auf das Vlies und den Boden gesteppt. Da mein altes Nähmaschinenschätzchen in seinen Möglichkeiten doch sehr eingeschränkt ist, keinen Nähfußdruck reduzieren kann oder dergleichen, habe ich mich dafür entschieden, jeweils rechts und links der Naht einfach abzusteppen. Zum Schluss gab es noch ein Binding und fertig war das gute Stück.

Und dafür, dass es mein erster kompletter Quiltversuch war, bin ich doch recht zufrieden. Meine Schwester jedenfalls hat sich sehr über meinen ersten Miniquilt gefreut.

23.02.2016

Stoffe: Patchwork- und Quiltpaket Marlene von Buttinette
verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, Handmade on Tuesday, Crealopee, Meertje