24 Türchen – ähm Socken hat die Weihnachtszeit …

Auch wenn heute schon das vierte Türchen geöffnet werden durfte, hier genauer gesagt, die vierte Socke geleert wurde, möchte ich euch noch unseren Adventskalender zeigen.

Im September waren das Löwenherz und ich in Hamburg und haben uns dort mit vielen anderen lieben Mamis und ihren Kindern getroffen. Am ersten Abend waren wir in einem kleinen Restaurant essen und dort waren die Deckenbalken mit Tannengirlanden und Lichtern geschmückt. Das Löwenherz war begeistert und sagte kurz bevor die Augen im Bett zufielen: „Mama, ich wünsche mir zu Weihnachten auch so eine Girlande mit Lichtern.“ Und wer kann einem Kind in so einem Moment diesen Wunsch abschlagen? Ich jedenfalls nicht. Die Idee des letztjährigen Adventskalendervorhabens wurde von mir wieder ausgegraben und der Adventskalender samt Aufhängarrangement entstand ganz klar in meinem Kopf an diesem Abend.

So habe ich im Oktober für den Urlaub dann die bereits im letzten Jahr gekauften Stoffe für den Adventskalender hervor gesucht, das Schnittmuster ausgeschnitten und los gelegt. Obwohl ich im Oktober bereits mit dem Nähen der 24 Socken begonnen hatte, vollendete ich die letzten Socken erst am Abend des 30. Novembers. Aber dann hing er, der vom Löwenherz so sehr gewünschte Adventskalender.

Es ist jeden Morgen wieder schön zu sehen, wie fasziniert das Löwenherz oben am Treppenabsatz steht und sich den Adventskalender mit den Tannengirlanden und den Lichtchen anschaut und ganz glückselig ist.

Und ich freu mich, dass ich in den nächsten Jahren keinen neuen Kalender mehr basteln brauche, sondern ihn einfach nur befüllen muss.

Stoffe: aus der  Festive Forest Kollektion von Tamara Kate für Michael Miller

Schnitt: Freebook Nikolausstiefel von LunaJu

verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, HandmadeonTuesday, kostenlosesSchnittmusterCrealopee, Kiddikram, Made4boys, Adventskalender, Weihnachtszauber,

Willkommens-Frühstücksüberraschung

Eine liebe Freundin von mir ist umgezogen und da wollte ich es mir nicht nehmen lassen, ihr zum Einzug ins neue Heim eine Kleinigkeit zu schenken. Da ich ihre neue Wohnung zwar bisher nur von Fotos kenne, aber ich ihren Geschmack und ihre Lieblingsfarben kenne, habe ich mich an die Nähmaschine gesetzt und ein zweites Osterüberraschungspaket gepackt. Sie ist Ostersamstag umgezogen und meine Idee war es, dass das Paket am Samstag in der neuen Wohnung ankommt und sie gleich ein paar Leckereien für das Osterfrühstück am Sonntag hat. Naja, hat nicht so ganz hin gehauen mit der Lieferung am Samstag, gefreut hat sie sich trotzdem. Auch nach Ostern.

Passend zu den Potholdern und einer kleinen Weihnachtssternendecke, die ich ihr bereits geschenkt hatte, habe ich noch ein kleines Körbchen genäht und dies mit allerlei Leckereien für ein entspanntes Frühstück gefüllt.

Stoffe: gemusterter Stoff von Snaply, oranger von Stoff und Stil

Schnitt: im Netz gibt es diverse kostenlose Anleitungen

verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, HandmadeonTuesday, Crealopee, Meertje