Winterweihnachtspulli

*Schnitt und Stoffe selbst bezahlt*

Letztes Jahr habe ich mir im Rahmen der Lillesol Schnittzeljagd einen Weihnachtswinterpulli genäht. Hier könnt ihr euch den Beitrag gerne noch einmal anschauen.

Das Löwenherz war vom Pullover so begeistert, dass er auch unbedingt einen Winterweihnachtspullover haben wollte. Nur leider war nicht mehr so viel Stoff vom Weihnachtsmotivsweat übrig. Also habe ich nach einem geeigneten Schnittmuster geschaut, bei dem der Motivstoff gut mit einem Uni kombiniert werden kann und darüber hinaus den Wünschen “Mama, mit Kapuze und auch so einer Tasche”, entsprach. Entschieden habe ich mich für den Stoffmixpulli von Klimperklein.

Kombiniert habe ich den Weihnachtssweat mit einem kuscheligen, dicken Sweat in dunkelblau und einem roten Jerseyinnenfutter für die Kapuze. Rot-weiße Ringelbündchen hatte ich zum Glück noch ausreichend da.

Also habe ich mich an dem gleichen Abend noch hin gesetzt gehabt und in einer Nachtaktion bis halb eins, einen Winterweihnachtspullover für das Löwenherz genäht. Und da ich ihn auf Zuwachs genäht hatte, passt er auch diesen Herbst/Winter noch. Und in der aktuellen “Dauerlüftungssituation in der Klasse” kann er den dickeren Pullover jetzt schon gut tragen.

Stoff: vergriffener Motivstoff von Stoff und Liebe, Ringelbündchen in rot-weiß, ebenfalls vergriffen, Stoff und Liebe, dunkelblauer Sweat aus dem Stoffladen vor Ort

Schnitt: Stoffmixpulli von Klimperklein

verlinkt bei: HoT, Creativsalat, Show me, Lieblingsstücke, DvD

Reinschlüpfen und Wohlfühlen – Olivia Bluse

*gern gemachte Werbung, das Schnittmuster wurde mir kostenlost im Rahmen der Schnittzeljagsdwoche 2 zur Verfügung gestellt*

Die Woche drei der Lillesol Schnittzeljagd ist nun auch so gut wie um. Ich habe es tatsächlich erst gestern Abend geschafft, die Wochenaufgabe, eine Bluse Olivia zu nähen.

Und ich muss zugeben, bisher hatte mich das Schnittmuster nicht angesprochen, hätte es mir nie selber gekauft. Aber so ist das bei der Schnittzeljagd, man näht auch mal außerhalb des gewohnten Beuteschemas. Und was soll ich sagen, ich bin positiv überrascht. Wahrscheinlich hatte mich bisher immer der Kragen abgehalten, diese Bluse zu mögen. Bei Instagram hab ich aber im Laufe der Woche so viele schöne Blusen gesehen, auch ohne Kragen, dafür mit leichtem U-Bootausschnitt. So habe ich mich dann doch an das Schnittmuster gewagt.

Genäht habe ich eine Olivia-Bluse aus einem Reststück Musselin in der Version mit U-Bootausschnitt, kurzen Ärmeln und Passe am Rückteil ohne Knöpfe. Denn der Schnitt ist so legere geschnitten, dass ich einfach reinschlüpfen kann. Für lange Ärmel hätte mein Reststück auch nicht mehr gereicht, die Passe und die Belege innen sind auch jeweils aus zwei Stücken zusammen gesetzt und nicht im Bruch zugeschnitten. Aber so konnte ich wunderbar mein Reststück Musselin aufbrauchen. Und eine Langarmbluse aus dem gleichen Stoff hab ich mir schon im Sommer genäht gehabt, daher passte es wunderbar mit der Kurzarmversion.

Schlussendlich bin ich froh, dass ich die Wochenaufgabe drei auch genäht habe, denn gerade als Kurzarmbluse aus luftigem Musselin kann ich sie mir sehr gut für den Sommer vorstellen. Es muss ja nicht immer ein T-Shirt sein. Und im Herbst kann sie wunderbar unter einer Strickjacke weiter getragen werden.

Schnitt: Lillesol Woman No. 51, Bluse Olivia

Stoff: rosefarbener Musselin, habe ich vor zwei Jahren auf einem Kreativmarkt gekauft.

Verlinkt bei: HoT, Show me, Lieblingsstücke,