Ringelshirt für mich

*Stoff, Garn und Schnittmuster selbst gekauft*

In diesem Jahr habe ich tatsächlich bisher ganz wenig für mich selber genäht gehabt. Genau genommen bisher erst drei T-Shirts. Und das erste möchte ich euch heute zeigen.

Wie auch im letzten Jahr versuche ich möglichst viele Stoffe aus meinem Fundus zu vernähen und nicht extra neue zu kaufen. Also habe ich auch für mich mal in meinem Vorrat gestöbert und habe mich für einen dunkelblauen Jersey mit bunten Streifen, oder sind es Ringel?, entschieden.

Und da ich den Schnitt sehr gerne mag und schon mehrere T-Shirts nach dem Schnitt “Sommershirt” von Lillesol und Pelle genäht habe, hab ich auch wieder auf das bewährte Schnittmuster zurück gegriffen. Es sitzt einfach gut und ist schnell genäht.

Der Stoff wirkt meiner Meinung schon für sich alleine, aber kontrastfarbige Covernähte mag ich trotzdem. Diesmal habe ich mich für ein Multicolourbauschgarn entschieden. Als ich beim letzten Mal im Nähladen war um Stickgarn zu kaufen, hab ich drei Konen bunten Bauschgarns von Gütermann mitgenommen um es endlich mal zum Covern auszuprobieren. Das Löwenherz war auch ganz angetan und hat sich eine Farbe ausgewählt.

Stoff: aus meinem Fundus

Schnitt: Lillesol woman No. 4 Sommershirt

Garn: Multicolour Bauschgarn von Gütermann

verlinkt bei: DvD, HoT, Creativsalat, Lieblingsstücke

ein Nadeltäschchen für die strickende Freundin

*Gern gemachte Werbung für die Anleitung, Stoffe aus meinem Fundus. Alles selbst gekauft*

Einer liebe Freundin hatte ich vor drei Jahren zum Geburtstag ein Strickkörbchen genäht. Sie liebt dieses Körbchen sehr für ihre Strickprojekte. Dieses Jahr gab es dann eine kleine Erweiterung für ihre Stricksachen. Leider hatte ich vom Stoff des Körbchens nichts mehr übrig, so dass ich zwei andere Stoffe für ein Täschchen für ein Nadelspiel gewählt habe.

Ich finde es ziemlich nervig, wenn man ein Strickprojekt zur Seite legt und immer Sorge haben muss, dass das Strickstück von den kurzen Nadeln des Nadelspiels herunter rutscht und man hinterher wieder Maschen hochholen muss.

Erst schaute mich meine Freundin mit großen Augen an, als ich ihr dieses kleine Täschlein überreicht habe. Aber als ich ihr einmal gezeigt hab, wofür man es nutzt, war sie hellauf begeistert.

Auf dem Foto dient eine angefangene Socke für das Löwenherz als Beispiel :). Er freut sich immer, wenn ich ihm aus Resten meiner Sockenwolle noch Partnersocken für ihn stricke. Mache ich doch gerne.

Stoffe: aus meinem Fundus, ältere Stoffe von Buttinette, Sockenwolle auch schon älter und aus meinem Fundus

Anleitung von hier: Täschchen für ein Nadelspiel

verlinkt bei: DvD, HoT, Creativsalat, Lieblingsstücke, kostenlose Schnittmuster

sommerlicher Schlafanzug mit Schildkröten

*Schnitt und Stoffe selbst gekauft*

Da das Kind seine langen Schlafanzüge aus Wolle-Seide sehr liebt, habe ich ihm noch einen weiteren kurzen Schlafanzug aus Wolle-Seide genäht.

Wie beim langen Pferdeschlafanzug habe ich die bewährten Schnitte von Klimperklein gewählt und die tollen Stoffe in Bioqualität von Danisch Pur.

Für das Oberteil habe ich einen T-Shirt-Schnitt gewählt. Den Halsausschnitt habe ich zum ersten Mal mit Wolle-Seide eingefasst. Wie auch bei Baumwollstoffen und Bündchen hat meine Cover auch problemlos und wunderbar mit dem dünnen Wolle-Seide-Stoff eingefasst. Vernäht habe ich die Schildkröten auf Arctic Night.

Die Schlafanzughose ist einfach die Jogginghose ohne Taschen und überhalb des Knies gekürzt. Vernäht habe ich den weichen Wolljersey Tintenhimmel.

Perfekt ist, dass dieser Schlafanzug farblich auf den Pferdeschlafanzug abgestimmt ist, so können die Bestandteile problemlos untereinander getauscht werden.

Stoffe: alle von Danisch Pur

Schnitte: Jogginghose (ohne Taschen) und das einfache Shirt aus dem Buch “Nähen mit Jersey” von Klimperklein, genäht in 140, ohne Anpassungen

verlinkt bei: DvD, Lieblingsstücke, Creativsalat, HoT