Willkommen den neuen Nachbarn

*Stoffe und Lebensmittel selbst gekauft*

Auf dem Grundstück neben unserem Haus wurden vier neue Doppelhäuser gebaut. Letztes Wochenende sind die neuen Nachbarn ins Endhaus eingezogen, das direkt an unser Grundstück grenzt.

Und wir haben es uns, wie bei den neuen Nachbarn im ersten Haus, nicht nehmen lassen, auch die neu hinzu gezogene Familie zu begrüßen und eine Kleinigkeit zum Einzug vorbei zu bringen.

Also hab ich in meinem Stoffvorrat geschaut, welche “farb- und musterneutralen” Stoffe ich finden kann, die zu möglichst vielen anderen Farben passen. Denn, keine Ahnung, wie die neuen Nachbarn eingerichtet sind, welche Farben oder Muster sie mögen oder nicht. Ich habe mich für eine Farbkombi mit dezentem grün und braun entschieden. Immerhin passt es aktuell jahreszeitlich ganz gut. Genäht habe ich ein kleines Brotkörbchen/Utensilo und hinein kam ein frisches Brot vom Bäcker, eine Tüte Salz und ein Glas Honig von unseren Bienen.

Am Abend des Einzugtages habe ich also schnell das Körbchen genäht, am nächsten Morgen das frische Brot besorgt und dann haben wir am Vormittag das kleine Begrüßungskörbchen vorbei gebracht. Die neuen Nachbarn waren ein wenig überrascht, haben sich aber gefreut. Auf eine gute Nachbarschaft.

Stoffe: schon älter, von Buttinette

kostenlose Anleitung: ich habe diese hier klick benutzt, da es ohne Schnittmuster auskommt

verlinkt bei:  froh und kreativCreativsalatDvD, LieblingsstückeHoTfreebooks

ein Nadeltäschchen für die strickende Freundin

*Gern gemachte Werbung für die Anleitung, Stoffe aus meinem Fundus. Alles selbst gekauft*

Einer liebe Freundin hatte ich vor drei Jahren zum Geburtstag ein Strickkörbchen genäht. Sie liebt dieses Körbchen sehr für ihre Strickprojekte. Dieses Jahr gab es dann eine kleine Erweiterung für ihre Stricksachen. Leider hatte ich vom Stoff des Körbchens nichts mehr übrig, so dass ich zwei andere Stoffe für ein Täschchen für ein Nadelspiel gewählt habe.

Ich finde es ziemlich nervig, wenn man ein Strickprojekt zur Seite legt und immer Sorge haben muss, dass das Strickstück von den kurzen Nadeln des Nadelspiels herunter rutscht und man hinterher wieder Maschen hochholen muss.

Erst schaute mich meine Freundin mit großen Augen an, als ich ihr dieses kleine Täschlein überreicht habe. Aber als ich ihr einmal gezeigt hab, wofür man es nutzt, war sie hellauf begeistert.

Auf dem Foto dient eine angefangene Socke für das Löwenherz als Beispiel :). Er freut sich immer, wenn ich ihm aus Resten meiner Sockenwolle noch Partnersocken für ihn stricke. Mache ich doch gerne.

Stoffe: aus meinem Fundus, ältere Stoffe von Buttinette, Sockenwolle auch schon älter und aus meinem Fundus

Anleitung von hier: Täschchen für ein Nadelspiel

verlinkt bei: DvD, HoT, Creativsalat, Lieblingsstücke, kostenlose Schnittmuster

Sternendeckchen zum Verschenken

*Werbung durch Verlinkungen, alles selbst gekauft*

Für eine liebe Freundin habe ich ein kleines Sternendeckchen genäht. Sie war auf der Suche nach einer Kleinigkeit für eine andere liebe Person, der sie Danke sagen möchte. Da hab ich ihr angeboten, dieses kleine Deckchen zu nähen. Es wird jetzt Teil eines kleinen Dankeschöngeschenkes zum Geburtstag Mitte des Monats werden. Ich freu mich immer, wenn meine genähten Dinge auch anderen eine Freude bereiten. Das Schnittteil bzw. die Anleitung für dieses Deckchen gibt es kostenlos bei Pattydoo im Shop zum Runterladen.

Die Kerze bleibt bei uns, die hat mein Mann selbst gemacht, haben wir doch jedes Jahr viel Bienenwachs vom Imkern zum Verarbeiten da.

Stoff: gekauft bei Buttinette, ist aber nicht mehr erhältlich

Anleitung: Sterndecke/Kissen von Pattydoo

verlinkt bei: Creadienstag, DvD, HoT, Freebooks