Resteverwertung – Unterhemden

* Stoffe und Schnitt selbst gekauft *

Da das Löwenherz einen guten Wachstumsschub gemacht hat, muss so einiges neu genäht werden.

So hab ich mich zunächst an neue Unterwäsche gemacht.

Hierbei greife ich gerne auf die entsprechenden Schnitte von Klimperklein zurück und nutze Stoffreste.

Bei Unterhemden fasse ich die Ausschnitte an Hals und Arm gerne mit dem Doppeltfaltbinder der Cover ein. Das sieht professionell aus und ist mittlerweile schnell gemacht. Gesäumt wird auch mit der Cover, das ist gut elastisch.

Bei der Stoffauswahl habe ich auf Reststücke zurück gegriffen, die von den Maßen noch so eben gereicht haben, aber für mehr halt nicht mehr. Und da es sich um Unterhemden handelt, kann ich auch noch Stoffe vernähen, die möglicherweise nicht mehr so gerne als T-Shirt und Co. getragen werden vom Motiv her.

Stoffe: aus meinem Bestand, u.a. vergriffen von Stoffwelten/Stoff und Liebe

Schnitt: Unterhemd aus dem Buch “Nähen mit Jersey” von Klimperklein

verlinkt bei: DvD, Lieblingsstücke, Creativsalat, HoT

Casual Sweater in Lieblingsfarbe, Schnittzeljagdwoche 2

*gern gemachte Werbung, das Schnittmuster wurde mir im Rahmen der Schnittzeljagd nach Teilnahme der Woche 1 zur Verfügung gestellt*

Heute ist sie schon so gut wie um, die Woche 2 der Lillesol Schnittzeljagd. Diese Woche hieß es den Casual Sweater, Lillesol Woman No. 61 zu nähen. Hierbei handelt es sich um einen Sweater mit überschnittenen Ärmeln, der mit Kapuze, mit Kragen oder mit einfachem Rundhals genäht werden kann. Die Säume sind leicht gebogen.

Ich habe mich für die Variante mit Kragen entschieden, da dieser kuschelig am Hals liegt, perfekt für den Herbst und Winter, aber nicht so unter der Jacke knubbelt, wie eine Kapuze. Denn mal Hand aufs Herz, wer trägt im Alltag eine Pulliverkapuze in Innenräumen? Ich jedenfalls nicht, auch wenn ich Hoodies mit Kapuze wirklich gerne mag. Und draußen habe ich in der Regel bei entsprechendem Wetter eine Jacke mit Kapuze oder eine Mütze dabei.

Der Casual Sweater ist wirklich schnell genäht und trägt sich herrlich bequem. Auf der Nähliste steht ein weiterer Sweater aus dickerem Wollcino. Das stelle ich mir herrlich kuschelig im Winter vor.

Wie auch in der letzten Woche, habe ich bei der Stoffauswahl auf meinen Fundus zurück gegriffen. Ich habe mich für einen dickeren lila Sweat entschieden und diesen am Kragen und am Saumabschluss mit einem fuchsiafarbenen Jersey kombiniert. Ein paar Nähte habe ich mit der Cover aufgehübscht. Mehr braucht mein neuer Sweater nicht, um zu einem neuen Lieblingspulli für den Herbst und Winter zu werden.

Schnitt: Casual Sweater, Lillesol woman No. 61

Stoffe: aus meinem Fundus, kann leider keine Angaben mehr zum Hersteller oder Kauf machen

verlinkt: HoT

erste Unterbuxen

Schon länger versuche ich ja, so weit es eben geht, die Kleidung für das Löwenherz selber zu nähen. Und jetzt sind wir eben auch bei der Unterwäsche angekommen.

In den letzten Tagen sind die ersten drei Unterbuxen fertig geworden, drei weitere liegen schon fertig zugeschnitten parat.

Genäht habe ich die Boxershorts aus dem Klimperkleinbuch “Nähen mit Jersey”. Die Shorts habe ich ich mittlerweile schon in 116 genäht. Wahnsinn, wie schnell der Sohnemann groß wird. Und das Löwenherz freut sich, dass er in den Stoffresten frei wühlen darf und sich die Stoffe für die neuen Unterhosen komplett selber aussuchen kann. Zum Nähen für die Shorts eigenen sich wunderbar Stoffreste die im Streifen übrig bleiben bzw. in diversen Überraschungspaketen waren, aber zu schmal sind, um daraus T-Shirts oder dergleichen zu nähen.

Stoffe: alle aus einem Überraschungspaket “Jungen” von Stoffonkel, Gummibänder vom Stoffmarkt

Schnitt: Boxershorts aus dem Buch “Nähen mit Jersey

verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, HandmadeonTuesday, Kiddikram, Madeforboys