Mirabellenkuchen

Hier noch das Rezept unseres gestrigen Mirabellenkuchens:

Zutaten:
– 100g Butter
– Prise Salz
– abgeriebene Schale einer Zitrone
– 100g Zucker
– 2 Eier
– 250g Mehl
– 1TL Backpulver

– Mirabellen (Obst nach Belieben) zum Belegen des Kuchens
– Puderzucker zum Bestäuben

So geht’s:
– Butter und Zucker schaumig rühren.
– Salz, Zitronenschale und die beiden Eier unterrühren.
– Das Mehl mit dem Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren.
– Eine Springform (26er) mit Backpapier auslegen und den Teig in der Form glatt streichen.
– Das Obst auf dem Teig verteilen.
– Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca 30 Min abbacken. Mit der Stäbchenprobe testen.
– Den ausgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

02.09.2013

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen.

Der Teig kann nach Belieben noch mit gemahlenen Nüssen/Mandeln oder geraspelter Schokolade verfeinert werden. Auch in der Wahl des Obstes ist man völlig frei. Bei Obst aus dem Glas/ der Dose ist darauf zu achten, dass es gut abgetropft ist.
Aber das Beste am Rezept ist, er besteht nur aus Grundzutaten, die in jedem Haushalt zu finden sein sollten ;).

Brot mit Leinsamen und Sonnenblumenkernen

Vor ein paar Tagen habe ich ein neues Brot gebacken. Hier habe ich euch das Rezept mitgebracht:

Zutaten für ein Brot:

– 50g Leinsamen
– 50g Sonnenblumenkerne
– 250g Weizenvollkornmehl
– 250g Weizenmehl
– 1 Würfel Hefe
– 1/2l heißes Wasser
– 1EL Honig
– Salz
– Butter für die Form

31.08.2013.1

So geht’s:

  • Den Leinsamen mit dem heißen Wasser übergießen und ca. 1 Std. quellen lassen.
  • Die Mehle in einer Schüssel mischen.
  • Am Rand eine Kuhle formen und die Hefe hinein bröseln. Den Honig darauf träufeln. Mit dem gequollenen Leinsamen und dem gesamten Wasser übergießen. Die Hefe mit dem Wasser, dem Honig und ein wenig Mehl vermischen und den Vorteig herstellen.
  • Mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 15 Min gehen lassen.
  • Den Vorteig mit dem restlichen Mehl gut durchkneten zu einem geschmeidigen Teig. Erneut abgedeckt gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat.
  • In der Zwischenzeit die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne fettfrei anrösten und abkühlen lassen.
  • Den Teig erneut gut durchkneten, die Sonnenblumenkerne unterarbeiten. Den Teig in eine gefettete Form füllen. Abgedeckt noch ein letztes Mal gehen lassen.
  • Die Seitenwände des kalten Backofens gut feucht abwischen und das Brot ca. 50-60 Min auf unterer Schiene bei 200°C abbacken. Aus der Form nehmen und auf einem Rost auskühlen lassen.

31.08.2013.2

Guten Appetit.

einfaches Dinkelbrot

Hier eins meiner Lieblingsbrotrezepte. Gestern Abend frisch gebacken, heute gleich gefrühstückt.

Für eine große Kastenform:

  • 500g Dinkelvollkornmehl
  • 250g Dinkelmehl, Typ 630
  • 1 Beutel Trockenhefe (oder 1 Würfel frische Hefe)
  • 1 EL Honig
  • 1/2l lauwarmes Wasser
  • 1EL Salz
  • Butter für die Form

So geht’s:

  • Die Mehle in einer großen Rührschüssel mischen.
  • In die Mitte eine Kuhle drücken und die Hefe hinein bröseln.
  • Den Honig auf die Hefe geben und mit dem lauwarmen Wasser zu einem geschmeidigen Vorteig rühren. Mit einem Handtuch abgedeckt ca 15 Min. an einem warmen Ort ruhen lassen.
  • Hat der Vorteig Blasen gebildet, das Salz drüber streuen und mit den Knethaken des Mixers zu einem lockeren Teig verarbeiten.
  • Zugedeckt an einem warmen Ort ein zweites Mal gehen lassen, bis sich das Volumen um mindestens 1/3 vergrößert hat.
  • Erneut gut durchkneten, der Teig sollte geschmeidig sein.
  • Die Form fetten und den Teig hinein füllen. Glatt streichen.
  • Ein letztes Mal zugedeckt gehen lassen.
  • Den Ofen mit einem feuchten Tuch auswischen, bzw. die Wände mit Wasser besprenkeln.
  • Das Brot im Ofen (nicht vorheizen!!) bei 220°C unten ca. 1 Std (bei mir reichen meist 45-50 Min) goldbraun backen.
  • Das Brot aus der Form nehmen, von allen Seiten mit Wasser bestreichen und noch einmal 15 Min im ausgeschalteten Ofen (ohne Form) ruhen lassen.
  • Auskühlen lassen und genießen.

21.08.2013