bäriges T-Shirt

Der Sommer ist wieder zurück, naja, bis auf heute. Aber trotzdem gut, dass ich da vor einigen Wochen einen Schwung T-Shirts für das Löwenherz genäht hatte. (Allerdings hier bisher kaum gezeigt habe, was ich jetzt mal anfange nachzuholen.) Denn unser Verbrauch ist enorm, da es sich zum Beispiel im Garten so schön matschen lässt. Gerne steigt man auch in voller Montur mal eben ins Planschbecken.
Und da ich den Frechdachsschnitt so sehr mag und er dem Löwenherz wirklich gut passt, sind es wieder T-Shirts nach diesem Farbenmix-Schnitt geworden. Heute also ein weiteres Frechdachs-T-Shirt. Der Sohnemann mag besonders den Stoff so gerne und schaut sich jedesmal beim Anziehen erst einmal die Bären darauf an.

04.08.2015

03.08.2015

Stoff: Woodland von Lillestoff, uni Jersey vom Stoffmarkt, Bündchen aus der Restkiste
Schnitt: Frechdachs aus der Zwergenverpackung II
verlinkt bei: mykidwears, meertje, Kiddikram, Crealopee, Made4boys, Creadienstag, DienstagsDinge, HandmadeonTuesday

Elefantöse Marina-Hose

Passend zur elefantösen Yellow-Sky Jacke zum Verschenken habe ich noch eine kurze Hose genäht. Ich habe mich für das Freebook Marina von MaThiLa entschieden. Die Hose hatte ich im letzten Jahr auch schon für das Löwenherz genäht, wusste also, dass sie schnell und einfach genäht ist und gut sitzt. Auch hier habe ich, wie bei der Jacke gleich eine Nummer größer genäht. Und im Herbst passt sie auch noch perfekt mit Leggings oder Strumpfhose drunter. Ein entsprechendes Tragefoto hat die Mama mir schon gezeigt ;). Und wahrscheinlich wird die Hose auch noch weit bis ins nächste Jahr hinein passen. Ansonsten gibt es eben zum nächsten Geburtstag wieder eine neue.
Und wie schön, in meiner Webbandkiste hab ich auch noch unter anderem ein passendes Webband mit Elefanten gefunden. Also wurde die Hose noch ein bisschen betüddelt, darf ja ruhig sein.

Wer sich noch einmal die dazugehörige Jacke anschauen mag, findet sie hier.

03.08.2015.1

03.08.2015.2

Stoff: alles  vom Stoffmarkt
Schnitt: Marina von MaThiLa
verlinkt: kiddkram, meitlisache, Crealopee, Meertje

Blöcke, Blöcke, Blöcke, Quiltblock Nr.2

Bei Facebook bin ich in einer kleinen, aber feinen Nähgruppe. Die hatte sich schon vor einiger Zeit aus einer großen Nähgruppe abgespalten, da wir ein gemeinsames Projekt zum Verschenkten planten. Sobald dieses nun in ein paar Wochen hoffentlich endlich übergeben ist, werde ich auch darüber berichten :). Aber vorher muss halt noch Geheimhaltung herrschen.

Wie gesagt, aus dieser großen Nähgruppe gründeten sich meine Nähhühnermädels. Es ist so eine wundervolle Gruppe, die Hühnchen haben immer ein offenes Ohr und das nicht nur für Belange rund ums Nähen. Wir tauschen uns fleißig aus, stehen uns mit Rat und Tat zu Seite und im Frühjahr gab es auch ein erstes großes Treffen samt Nähmaschinen für ein Wochenende. Leider konnte ich nicht mit dabei sein, da mein Patenkind Kommunion hatte. Was aber auch ein schöner Anlass war. Und bei diesem Treffen kam die Idee auf, dass wir doch für alle diejenigen unter uns, die gerne mitmachen wollten, Quiltblöcke nähen könnten nach den Wünschen der Beschenkten. Und vor ein paar Wochen haben wir nun begonnen, diese Idee umzusetzen. Alle Nähhühnernamen, die mitmachen wollten,  wanderten in einen Lostopf und ein Huhn zog die Namen und legte damit die Reihenfolge der zu benähenden Hühnchen fest. Gestartet wurde nun im Juli mit dem Wunsch nach Blöcken in Pastelltönen. Das Muster war beliebig. Und hier ist nun mein Block, der zweite Block überhaupt, den ich je genäht hab. Der Nahtauftrenner ist ein guter Freund geworden bei dieser Arbeit und ich hab ein paar Dreiecke zu viel ausgeschnitten, aber am Ende ist doch ein durchaus vorzeigbarer und verschenkbarer Block geworden. Ich hab mich für das Muster „Wings of Eagles Quilt Block“ entschieden. Und da ich noch nicht über entsprechende Quiltlinieale mit cm und INCHes verfüge (Was aber noch angeschafft werden wird, denn schließlich darf ich noch bis weit ins Jahr 2017 Blöcke zum Verschenken nähen) habe ich mir das Muster in der gewünschten Größe erst auf Papier vorgezeichnet und dann als Schablonen ausgeschnitten. Das ist möglicherweise nicht die professionelle Vorgehensweise, aber es hat wunderbar geklappt. Das Muster des Blocks hat auf den Millimeter genau die geforderte Größe und die Nahtzugabe ist auch schon mit dran. Mein Block ist auch schon verschickt und ich bin schon ganz gespannt, was das liebe Juli-Nähhuhn aus ihren Pastell-Blöcken Schönes nähen wird.

01.08.2015

Stoffe: die geblümten Stoffe sind von Robert Kaufmann, der karierte ein no-name, alle gekauft bei Karstadt
Muster/ Anleitung: Wings of Eagles Bible Quilt Block