Resteverwertung – Unterhemden

* Stoffe und Schnitt selbst gekauft *

Da das Löwenherz einen guten Wachstumsschub gemacht hat, muss so einiges neu genäht werden.

So hab ich mich zunächst an neue Unterwäsche gemacht.

Hierbei greife ich gerne auf die entsprechenden Schnitte von Klimperklein zurück und nutze Stoffreste.

Bei Unterhemden fasse ich die Ausschnitte an Hals und Arm gerne mit dem Doppeltfaltbinder der Cover ein. Das sieht professionell aus und ist mittlerweile schnell gemacht. Gesäumt wird auch mit der Cover, das ist gut elastisch.

Bei der Stoffauswahl habe ich auf Reststücke zurück gegriffen, die von den Maßen noch so eben gereicht haben, aber für mehr halt nicht mehr. Und da es sich um Unterhemden handelt, kann ich auch noch Stoffe vernähen, die möglicherweise nicht mehr so gerne als T-Shirt und Co. getragen werden vom Motiv her.

Stoffe: aus meinem Bestand, u.a. vergriffen von Stoffwelten/Stoff und Liebe

Schnitt: Unterhemd aus dem Buch “Nähen mit Jersey” von Klimperklein

verlinkt bei: DvD, Lieblingsstücke, Creativsalat, HoT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.